Rolex-Räuber auf Mallorca gefasst

Die beiden Diebe aus Neapel hatten sich darauf spezialisiert, Yachteigner ihrer Luxusuhren zu entledigen

07.06.2015 | 11:34
Spaziergängerinnen im Nobelhafen von Puerto Portals.

Fahndungserfolg auf Mallorca: Der Polizei sind zwei mutmaßliche Diebe ins Netz gegangen, die seit etwa einem Monat vor allem im Nobelhafen Puerto Portals ihr Unwesen trieben. Die beiden gebürtigen Neapolitaner – die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" ordnet sie der Camorra zu – beobachteten die Yachteigner, wenn sie an Land gingen und sich später ins Auto setzten. Besonderen Augenmerk legten sie dabei auf ihre Uhren.

Waren ihnen diese wertvoll genug, nahme die beiden Männer mit einem Scooter die Verfolgung auf und überfielen ihre Opfer etwa an einer roten Ampel oder auf dem Parkplatz. Konnten sie die Uhren nicht einfach vom Handgelenk reißen, wurde sie auch gewalttätig. Da die beiden Motorradhelme trugen, waren sie nur schwer zu identifizieren.

Der Polizei waren mindestens vier dieser Überfälle gemeldet worden. Nun konnten die zwei Verdächtigen festgenommen werden. Ob sie vorbestraft sind, ist ungewiss: Bei einer Hausdurchsuchung in Palma wurden falsche Papiere gefunden, sodass ihre Identität noch nicht zweifelsfrei geklärt ist. Der Beutezug der beiden Italiener war bis zu ihrer Festnahme durchaus lukrativ: Die vier Uhren, derer sie sich bemächtigen konnten, kosten jeweils zwischen 20.000 und 60.000 Euro. Zwei davon waren Rolex. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |