Mutmaßliche Vergewaltiger auf dem Weg zum Airport gefasst

Die beiden Deutschen sollen sich in einem Hotel an der Playa de Palma an einer Urlauberin vergangen haben

15.06.2015 | 11:51

Ermittler der spanischen Nationalpolizei haben verhindert, dass zwei mutmaßliche deutsche Vergewaltiger von Mallorca nach Hause fliegen konnten. Sie stoppten nach Angaben vom Sonntag (14.6.) vor einigen Tagen einen von der Playa de Palma abgefahrenen Linienbus, in welchem die beiden 26-jährigen Männer zum Flughafen unterwegs waren. Ein weiterer mutmaßlicher Täter konnte nicht aufgegriffen werden.

Anlass für die Aktion waren Vorwürfe einer ebenfalls aus Deutschland stammenden Urlauberin. Diese hatte gegenüber der Polizei ausgesagt, in einem Zimmer des Hotels der mutmaßlichen Täter vergewaltigt worden zu sein. Zwei hätten sie festgehalten, während ein weiterer über sie hergefallen sei. Ihrer Aussage zufolge hatte sie zusammen mit Freundinnen die Verdächtigen im Trinklokal "Bierkönig" kennengelernt.

Das Opfer lieferte eine Beschreibung der mutmaßlichen Täter ab. Nach intensiver Fahndung gab ein Rezeptionist den Hinweis, dass die beiden Männer in einen Bus Richtung Flughafen gestiegen waren. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |