Anwohner an der Playa de Muro beklagen Abwasser-Probleme

Betroffen ist die Siedlung "Polígono 7 - 16" in unmittelbarer Nähe von Apartment-Anlagen und Hotels

24.06.2015 | 12:19
Kein schöner Anblick: Abwasser, das aus dem Bassin drängt

Den Bewohnern der Siedlung "Polígono 7 - 16" an der Playa de Muro im Nordosten von Mallorca haben mit Abwasser-Problemen zu kämpfen. Die Fäkalwasser treten aus einer Sickergrube aus, das erst vor kurzem von der öffentlichen Firma Abaqua gebaut wurde.

Grund für die Zwischenfälle ist das technische Versagen einer der Pumpen. In den vergangenen sechs Wochen habe es sechs Ausflüsse gegeben, so Anwohner, die die Passivität der Behörden beklagen. Bereits Anfang Mai hatten die Anwohner erstmals über Probleme mit dem Abwasser geklagt. Die Landesregierung hatte in das Depot und zahlreiche ähnliche Anlagen in der Gegend 3,4 Millionen Euro investiert.

Im Umkreis der Siedlung befinden sich Apartmentanlagen und Hotels. Die Gemeinde Muro erklärte, dass von den Ausflüssen weder der Strand von Muro noch das Vogelschutzgebiet von Albufera betroffen seien. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |