Polizisten als Drogenhändler: Gericht bestätigt Ausschluss aus Guardia Civil

Die Beamten hatten in den Jahren 2008 und 2009 Kokain an der Playa de Palma de Mallorca verkauft

26.06.2015 | 10:24
Die Beamten waren in Arenal als Drogenhändler tätig

Die Militärkammer des spanischen Gerichtshofs Tribunal Supremo in Madrid hat den Ausschluss von zwei mallorquinischen Ermittlern aus der Guardia Civil bestätigt. Sie hatten in den Jahren 2008 und 2009 Kokain an der Playa de Palma verkauft. Die Polizisten waren 2013 zu jeweils 4,5 und 3 Jahren Haft verurteilt worden.

Die beiden Guardia-Civil-Mitarbeiter waren 2009 nach einer Ermittlungsaktion durch den eigenen Arbeitgeber aufgeflogen. Die Drogenhändler-Gruppierung verkaufte das Kokain unter der Leitung eines der inzwischen Verurteilten in einem Laden an der Avenida Nacional an Konsumenten und Zwischenhändler. Die festgenommenen Beamten waren damals mit 325 Gramm der Droge aufgegriffen worden. Zudem wurde Marihuana sichergestellt.

Die Guardia Civil war nach einem Tipp aus dem Umfeld der Drogenhändler auf die Spur der Kollegen gekommen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |