Badeverbot am Strand von Ciutat Jardí aufgehoben

Am Wochenende war Abwasser ins Meer gelangt

08.07.2015 | 09:25
Der Strand wurde abgesperrt.

Das Badeverbot am Strand von Ciutat Jardí im Stadtgebiet von Palma de Mallorca ist am Dienstag (7.7.) nach einer dreitägigen Schließung wieder aufgehoben. Allerdings wehte zunächst nicht die grüne, sondern die gelbe Fahne - beim Baden ist also Vorsicht geboten. Am Mittwoch wurde dann wieder die grüne Fahne gehisst.

Die Sperrung des Strands hatte Palmas Stadtverwaltung verfügt, nachdem Abwasser ins Meer gelangt war. Ein Kurzschluss in der Pumpstation des Viertels Ciutat Jardí hatte dazu geführt, dass das ungeklärte Wasser erst in den Sturzbach Torrent Gros und dann ins Meer gelangte. Der Zwischenfall ereignete sich am Samstagvormittag (4.7.), als sich viele Menschen am Strand aufhielten.

Bereits in den vergangenen Wochen war es auf Mallorca zu Problemen mit Abwasser-Ausflüssen gekommen – in einer Wohnsiedlung an der Playa de Muro im Norden und in Port de Sóller, wo der Can-Repic-Strand Mitte Juni zeitweise gesperrt werden musste. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |