Massenschlägerei in der Schinkenstraße

Deutsche Urlauber und afrikanische Straßenhändler wurden am Dienstagabend (7.7.) handgreiflich

30.07.2015 | 10:36
So ging es in der Schinkenstraße zu.

Kein Sommer auf Mallorca ohne Massenschlägereien an der Playa de Palma – so auch in diesem Jahr: Am Dienstagabend (7.7.) ging gegen 19.30 Uhr ein Anruf bei der Polizei ein, mit dem Augenzeugen die gewalttätige Auseinandersetzung einer Gruppe von etwa 40 Personen in der als "Schinkenstraße" bekannt gewordenen Carrer Pare Bartomeu Salvà meldeten.

Zahlreiche Passanten hielten mit ihren Handys per Video fest, wie eine Gruppe deutscher Urlauber und afrikanische Straßenhändler diesmal schon vor Einbruch der Nacht und auf offener Straße sich mit Barhockern, Gläsern und Getränkedosen bewarf und schlug.

Einem MZ-Leser zufolge hatte die Schlägerei begonnen, nachdem ein Gast des Bierkönigs einen Straßenhändler unwirsch seines Tisches verwiesen hatte und dabei eines der von dem Afrikaner angebotenen Objekte zu Bruch ging. Als der Mann eine Bezahlung der Ware forderte, eskalierte die Situation, und beiden Streithähnen kamen jeweils mehrer Unterstützer zur Hilfe.

Dem Zeugen zufolge erlitt einer der Deutschen bei der Schlägerei eine Platzwunde am Kopf, aus Polizeikreisen heißt es, dass der Mann beim Eintreffen des Krankenwagens aber auf eine Behandlung verzichtet habe.

Der MZ-Leser, der in Deutschland als Rettungsassistent tätig ist, wirft den Beamten eine deutlich zu langsame Reaktionszeit vor: Vom ersten Notruf um 19.30 Uhr bis zum Eintreffen der Polizisten seien 20 Minuten vergangen, bis zum Eintreffen des Krankenwagens gar 60 Minuten.

Im Hochsommer kommt es an der Playa de Palma seit Jahren zu Handgreiflichkeiten zwischen angetrunkenen Urlaubern und Straßenhändlern. /lex

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |