Tödlicher Unfall: Ermittlungen gegen Deutschen

Eine Frau wurde in Santa Ponça von einem hangabwärts rollenden Lieferwagen erfasst

07.07.2015 | 10:21
Die Polizei sperrte nach dem Unfall die Straße ab.

Nach einem tödlichen Unfall, bei dem eine Frau in Santa Ponça im Südwesten von Mallorca von einem hangabwärts rollenden Lieferwagen erfasst worden ist, ermittelt die Polizei gegen den deutschen Fahrer. Der Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag (5.7.), die 88-Jährige starb am Montag an ihren Verletzungen im Landeskrankenhaus Son Espases in Palma de Mallorca.

Zu dem Unfall kam es, als die Frau mit ihrem Mann - Spanier mit Hauptwohnsitz in Italien - in der Carrer Lisboa unterwegs waren. Der unbesetzte Lieferwagen mit deutschem Kennzeichen setzte sich aus bislang unbekannter Ursache in Bewegung und rollte hangabwärts. Dabei erfasste er das Paar, riss des weiteren eine Laterne um und krachte schließlich gegen einen Stromkasten, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet. Die Frau erlitt schwere Kopfverletzungen, an denen sie später starb. Ihr Mann wurde nur leicht verletzt und konnte zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Die Ermittler müssen nun klären, wie es zu dem Unfall kam, ob unter anderem die Handbremse angezogen war. Gegen den Fahrer wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |