Club Náutico soll für acht Millionen Euro erweitert werden

Yachthafen von Palma de Mallorca will sich so eine Konzessionsverlängerung sichern

13.07.2015 | 10:55
So sollen die neuen Gebäude am Real Club Náutico in Palma aussehen.

Der "königliche" Real Club Náutico von Palma de Mallorca bekommt ein neues Gesicht: 67 Jahre nach der Fertigstellung durch Ingenieur Gabriel Roca soll der Yachthafen für acht Millionen Euro umgebaut und erweitert werden. Geplant seien allerdings keine zusätzlichen Liegeplätze, betonte Clubpräsident Javier Sanz, sondern lediglich eine Neugestaltung der Gebäude an der Mole.

Anstelle der bestehenden Bauten sollen zwei neue, moderne Gebäude treten, die im Erdgeschoss Geschäfte und im oberen Bereich Clubräume beherbergen sollen. Die Nutzfläche wächst damit um 1.000 Quadratmeter. Die Pläne hat der Club Náutico bereits im Juni bei der balearischen Hafenbehörde eingereicht. Werden sie genehmigt, wäre damit automatisch eine Verlängerung der Hafenkonzession um 20 Jahre, also bis 2041, verbunden.

Die Betreiber des Yachthafens machen sich damit eine Neuregelung im spanischen Hafengesetz zunutze, wonach Konzessionsverlängerungen ohne erneutes Ausschreibungsverfahren vergeben werden, wenn im Gegenzug investiert wird. Der Club Náutico rechtfertigt sein Vorhaben damit, dass man auf diese Weise den Wassersport hochhalten wolle - ohne Gefahr zu laufen, dass bei einer erneuten Vergabe Spekulanten Tür und Tor geöffnet wird, denen es vor allem um Luxuskundschaft, und kaum um sportliche Aspekte geht. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |