Hitze lässt Stromverbrauch auf Mallorca drastisch ansteigen

Auch in den kommenden Tagen bleibt es extrem heiß

22.07.2015 | 09:47
Der Strand von Muro in der gleißenden Sonne am Mittwochvormittag (21.7.)

Die anhaltende Hitzewelle hat die Nachfrage nach Strom auf den Balearen explosionsartig ansteigen lassen. Am Montag (20.7.) wurde laut dem Stromkonzern Endesa mehr verbraucht als am 11. August 2014, dem Tag mit dem höchsten Wert im vergangenen Jahr. Grund für den drastischen Anstieg ist die besonders intensive Nutzung von Klimaanlagen.

Auf der Insel wird es vorerst weiterhin so heiß bleiben wie in den vergangenen Wochen: Dem Wetterdienst Aemet zufolge steigen die Temperaturen bei einem kaum vernehmbaren Lüftchen auch in den kommenden Tagen bis auf 35 Grad. Nachts sinken sie auf 23 Grad ab, was das Schlafen schwierig macht.

Die hohen Werte passen zum derzeitigen allgemeinen Temperatur-Niveau auf der gesamten Erde. Laut der US-Klimabehörde NOAA"war der Juni der wärmste je gemessene seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Dies gilt auch für die ersten sechs Monate des Jahres. /it

Sieben-Tage-Vorschau: So wird das Wetter auf Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |