Technischer Defekt: Mallorca-Flieger muss zurück nach Dresden

Die Maschine der Germania war am Dienstagmorgen (21.7.) voll besetzt nach Palma aufgebrochen

21.07.2015 | 17:38
Die Ankunft des Germania-Fliegers am Flughafen von Palma verzögerte sich um viele Stunden.

Eine voll besetzte Maschine der Airline Germania, die am Dienstagmorgen (21.7.) von Dresden nach Palma de Mallorca aufgebrochen ist, musste wegen eines technischen Defekts nach nur wenigen Minuten in der Luft wieder an den Startflughafen zurückkehren. Wie die Fluggesellschaft mitteilt, gab es auf dem Flug ST2316, der um 6.20 Uhr planmäßig abgehoben war, Probleme mit der "elektrischen Trimmung", die erst nach dem Start auftraten.

Dennoch habe es sich bei der Rückkehr zum Flughafen um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt, so eine Germania-Sprecherin. Die Sicherheit der Fluggäste und der Crew sei zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen. Die Passagiere mussten sich bis 13.15 Uhr gedulden, als der reparierte Flieger erneut Richtung Palma abhob, wo er am Nachmittag ankam. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |