Reisebus kollidiert mit Skulptur im Kreisverkehr

Bei dem Unfall am Montag (27.7.) in Manacor wurde der Fahrer leicht verletzt

30.07.2015 | 10:45
Wrack des Reisebusses.

Bei einem Verkehrsunfall am Montag (27.7.) in Manacor im Osten von Mallorca ist der Fahrer eines Reisebusses leicht verletzt worden. Er musste von den Rettungskräften in einer zweistündigen Aktion aus dem Fahrzeug befreit werden, nachdem dieses in eine Skulptur im Kreisverkehr gekracht war. Der Fahrer war der einzige Insasse, Reisende kamen nicht zu Schaden.

Zu dem Unfall kam es am frühen Morgen in der Ortseinfahrt. Im Kreisverkehr auf Höhe des Perlenherstellers Majórica schwenkte der Bus nicht nach rechts in die Fahrspur ein, sondern kollidierte mit großer Geschwindigkeit mit der Skulptur im Innern des Kreisverkehrs, die dabei stark beschädigt wurde. Es handelt sich um ein Kunstwerk des lokalen Künstlers Joan Riera Ferrari, das Unternehmer im Jahr 2007 gespendet hatten. Der Bus kam erst auf dem Majórica-Gelände zum stehen.

Ein Alkohol- und Drogentest bei dem Fahrer verlief negativ. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann am Steuer eingeschlafen sein könnte. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |