Stresstest für Rettungskräfte an der Playa de Palma

Erstmals wurde bei der Übung auch eine Delfinrettung trainiert

29.07.2015 | 11:30
Stresstest für Rettungskräfte an der Playa de Palma

Ein Badeunfall, ein Badegast mit Behinderung sowie ein verirrter Delfin - mit diesen drei Aufgabenstellungen sind am Dienstag (28.7.) die Rettungskräfte an der Playa de Palma auf die Probe gestellt worden. Bei der Übung ging es vor allem darum, die Koordination zwischen den beteiligten Einheiten auf Mallorca zu verbessern.

Simuliert wurde auf einem abgesperrten Abschnitt des Strands zum einen die Kollision zwischen einem Boot und einem Padelsurf-Sportler auf dem Meer. Die Rettungskräfte bargen den Verletzten und leiteten die Wiederbelebung ein. Der Badegast mit Behinderung musste auf einem Spezialfahrzeug über eine Rampe zum Meer begleitet werden. Erstmals geprobt wurde eine Delfinrettung, bei der eine Attrappe zum Einsatz kam. Die Tipps der Spezialisten vom Palma Aquarium: das Tier in ein feuchtes Tuch wickeln, um einer Austrockung vorzubeugen, und dabei den Delfin mit Blickrichtung zum Meer halten.

In diesem Jahr waren die Rettungskräfte an der Playa glücklicherweise meist nur bei kleineren Zwischenfällen gefragt. Meist müssen sie Schnittwunden oder Quallenverätzungen behandeln. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |