Touristen verprügeln Familie an der Playa de Palma

Die drei Mallorquiner mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden

30.07.2015 | 13:02

Vier volltrunkene deutsche Touristen haben am Dienstagabend (28.7.) laut der mallorquinischen Lokalpresse an der Playa de Palma eine mallorquinische Familie verprügelt und dem 45-jährigen Sohn sowie den Eltern verschiedene Verletzungen zugefügt. Die drei mussten im Krankenhaus von Son Llàtzer behandelt werden, wie die Zeitung "Última Hora" berichtet.

Nach Berichten der Familie wollte der Sohn nach dem Abendessen mit seinem Motorrad wegfahren, das er vor seinem Elternhaus in der Carrer Diego Zaforteza abgestellt hatte. Ohne Vorwarnung und ohne Wortgefecht hätten ihn vier betrunkene Deutsche angefallen und geschlagen, heißt es in dem Bericht. Die 67-jährige Mutter, die ihrem Sohn zu Hilfe eilte, sei ebenfalls verprügelt worden und erlitt einen Bruch des Handgelenks. Auch der Vater, der seinen Sohn schützen wollte, sei geschlagen und zu Boden geschleudert worden.

Nachdem die Familie im Krankenhaus behandelt worden war, wurde die Polizei verständigt, die bisher die Angreifer allerdings nicht ausfindig machen konnte. Es wird angenommen, dass es sich um Urlauber handelt, die in der Nähe in einem Hotel untergebracht sind.

An der Playa de Palma gibt es jeden Sommer Klagen über die Exzesse von Urlaubern, vor allem wegen Alkoholgelagen und Lärm. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |