Guardia Civil stellt Stranddieb an der Cala Mondragó

Der Mann hatte sein Fahrzeug zum Verstecken der Beute präpariert

01.08.2015 | 17:03
Hier wurde die Beute versteckt.

Die Guardia Civil hat einen 35-Jährigen festgenommen, der zahlreiche Diebstähle an den Stränden von Mallorca verübt haben soll. Beamte in der Gemeinde Santanyí hatten sich laut einer Pressemitteilung vom Samstag (1.8.) an der Cala Mondragó auf die Lauer gelegt und dabei den Mann auf frischer Tat ertappt.

Der Verdächtige stahl Habseligkeiten aus den Rucksäcken von Strandgästen, ohne dass diese etwas bemerkten, und versteckte die Beute anschließend in seinem Fahrzeug. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stellten den Mann.

Wie sich herausstellte, hatte er seinen Pkw so präpariert, dass er die Beute in versteckten Öffnungen im Innern verstecken konnte. Die Polizisten fanden zahlreiche Handys, Sonnenbrillen sowie Bargeld. Die Beute wurde nach Angaben der Guardia Civil inzwischen an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben. Der Mann ist wegen ähnlicher Delikte im Gebiet von Colònia de Sant Jordi, Cala d'Or oder Portopetro vorbestraft.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |