Zwei Mallorquiner sterben bei Absturz von Ultraleichtleichtflieger

Das Unglück ereignete sich am Montagmorgen (3.8.) in Girona

03.08.2015 | 14:36
Blick auf die Unglücksstelle

Beim missglückten Startversuch eines Ultraleichtfliegers in Girona in Katalonien sind zwei aus Mallorca stammende Männer am Montagmorgan (3.8.) ums Leben gekommen. Das Gerät raste gegen eine Art Vordach, ging in Flammen auf und brannte völlig aus. Die mit fünf Fahrzeugen angerückte Feuerwehr konnte nichts mehr für die Verunglückten tun.

Die Insulaner hatten an einer Flug-Veranstaltung namens "Ruta Ibérica" teilgenommen. Zwölf Ultraleichtflieger sollten die spanische Halbinsel in mehreren Etappen umrunden. Die Veranstaltung – am Montag war ein Flug nach Castellón eingeplant – wurde erst einmal abgebrochen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |