Polizisten nehmen am Flughafen von Mallorca Zuhälter fest

Der Mann soll 120 Prostituierte an der Playa de Palma, darunter Minderjährige, ausgebeutet haben

11.08.2015 | 10:42
Prostituierte und Freier in Arenal

Polizisten haben in Palma de Mallorca einen Mann festgenommen, der nigerianische Frauen – darunter Minderjährige – zur Prostitution gezwungen haben soll. Er soll sie auch angestiftet haben, Touristen in Arenal zu bestehlen.

Die Bande war bereits 2013 zerschlagen worden, doch der Anführer konnte den Ermittlern dank falscher Identitäten wiederholt entwischen. Der Zugriff erfolgte am Flughafen von Mallorca in der vorigen Woche, als der Mann ein Flugzeug aufs spanische Festland besteigen wollte, wie am Montag (10.8.) mitgeteilt wurde.

Bei dem Nigerianer wurden in einem seiner Schuhe 700 Euro gefunden. Auch Diebesgut wurde sichergestellt. Der Verdächtige lebt seit 2008 illegal in Spanien.

Die Polizei war auf die Bande aufmerksam geworden, als 2013 eine deutliche Zunahme nigerianischer Prostituierter an der Playa de Palma festgestellt worden war. Insgesamt wurden 120 Frauen identifiziert, darunter zwei Minderjährige. Sie waren gezwungen worden, den Bandenführern angebliche Schulden in Höhe von 40.000 Euro zurückzuzahlen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |