Starke Regenfälle sorgen erneut für Überschwemmungen

Am Montagvormittag (17.8.) zogen weitere Unwetter über Mallorca hinweg - Blitz schlägt in Pfarrkirche von Porreres ein - und das war noch nicht alles

18.08.2015 | 08:50

Der Rettungsdienst 112 auf Mallorca hat wegen heftiger Regenfälle und Unwetter die erste Alarmstufe ausgerufen. In Teilen der Insel gewitterte es am Montagvormittag (17.8.) erneut gewaltig. Laut 112 kam es stellenweise zu Überschwemmungen auf Straßen und in Wohnhäusern, zudem stürzten mehrere Bäume um.

In Porreres schlug der Blitz in die Fassade ein, es lösten sich Marés-Brocken aus der Fassade und stürzten zu Boden. Eine Gruppe von Fahrradfahrern kam mit dem Schrecken davon.

Die dunklen Wolken zogen diesmal von Norden her über die Serra de Tramuntana auf die Insel. In Binissalem etwa gingen innerhalb kürzester Zeit zehn Liter Regen nieder, am Kloster Lluc wurden sechs Liter pro Quadratmeter gemessen und in Palma acht. Im Laufe des Tages ist mit weiteren Unwettern und Zwischenfällen zu rechnen. Der Wetterdienst Aemet hat für Montag (17.8.) die Warnstufe Gelb für die Nordküste ausgegeben. Die Temperaturen gehen weiter leicht zurück und liegen zwischen 20 und 21 Grad.

Leser-Fotos: Laden Sie Ihre Wetter-Fotos hier hoch oder schicken Sie uns eine E-Mail!

Am Dienstag beherrschen weiterhin die Wolken den Himmel über Mallorca, es regnet zeitweise. Die Gewitter können stellenweise heftig ausfallen. Die Höchsttemperatur liegt aber weiterhin bei 30 Grad, nachts kann es bis 19 Grad abkühlen. Gegen Wochenmitte kämpft sich allmählich die Sonne wieder durch die Wolkendecke.

Vorhersage: So wird das Wetter in den kommenden sieben Tagen

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |