Müllboot soll Strände in Gemeinde Manacor von Plastik befreien

Aufgrund der besonders schlimmen Verschmutzung in diesem Sommer ergreift die Stadtverwaltung nun selbst die Initiative

26.08.2015 | 10:55
Manacors Umweltstadtrat Sebastià Nadal macht sich vor Ort ein Bild von der Plastikverschmutzung.

Da die Strände von Mallorca in diesem Jahr besonders stark von Plastikmüll verschmutzt sind, hat die Stadt Manacor nun selbst die Initiative ergriffen: Ab sofort und noch bis Ende des Sommers soll täglich ein Boot den zum Gemeindegebiet von Manacor gehörenden Küstenabschnitt zwischen Porto Cristo und Cales de Mallorca reinigen. An Tagen, an denen das Schiff aufgrund der Wetterlage im Hafen bleiben muss, soll ein Putztrupp ausrücken, um an den Stränden Plastikmüll und anderen Unrat aufzusammeln.

Um die Maßnahme umzusetzen, hat die Stadtverwaltung ein Abkommen mit der Konzessionsfirma geschlossen, die jetzt schon für das Reinhalten der Strände zuständig ist. Umweltstadtrat Sebastià Nadal ist allerdings auch klar, dass die Initiative nicht mehr ist als ein Tropfen auf dem heißen Stein. Die Verschmutzung des Mittelmeers mit Plastik und anderen Abfällen sei schließlich ein globales Problem, das nur länderübergreifend gelöst werden könne.  /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |