Polizist ringt nach Angriff um sein Leben

Der Beamte wurde im Gefängnistrakt des Krankenhauses Son Espases von einem Patienten geschlagen und lebensbedrohlich verletzt

29.08.2015 | 17:12
Im Landeskrankenhaus Son Espases kam es zu der Körperverletzung.

Brutaler Angriff auf einen Polizisten der Policía Nacional im Landeskrankenhaus Son Espases in Palma de Mallorca: Ein 32-jähriger Patient des Gefängnistraktes hat den Beamten am frühen Freitagmorgen mit Schlägen auf den Kopf lebensgefährlich verletzt. Der Polizist musste noch im Krankenhaus über eine Stunde lang wiederbelebt werden. Mit schwersten Verletzungen liegt er nun auf der Intensivstation, sein Zustand soll sich zumindest leicht verbessert haben.

Der Gefängnisinsasse, der ins Krankenhaus eingeliefert worden war, hatte bereits zuvor mehrere Angestellte des Hospitals angegriffen, die daraufhin die Polizei verständigten. Als der 50 Jahre alte Beamte eintraf, stürzte sich der Patient auf den Mann und schlug ihn mehrfach auch auf den Kopf. Der Polizist erlitt einen Herzstillstand. Den aggressiven Patienten erwartet nun eine Verlängerung seiner Haftstrafe, die urspünglich bis 2021 angesetzt war. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |