Deutsche Mieter veranstalten Sexpartys auf Finca in Consell

Der Eigentümer des Chalets sieht sich machtlos gegenüber dem wilden Treiben auf seinem Anwesen

04.09.2015 | 09:02
Auf der Website www.joyclub.de werden die wilden Sexpartys auf der Finca in Consell angekündigt.

Da vermietet man die idylisch gelegene Finca an Deutsche und dann sowas: Der Eigentümer eines gut 7.000 Quadratmeter großen Anwesens bei Consell im Inselinneren von Mallorca hat die Polizei eingeschaltet, weil seine Mieter jedes Wochenende wilde Sexpartys veranstalten würden. Nachbarn berichten von zahlreichen, sehr jungen Prostituierten, die auf der Finca ein- und ausgehen, lauter Musik und Kunden, die meist in dicken Autos angefahren kämen.

"Ich kann nicht glauben, was mir da passiert ist", sagte Fincabesitzer José Peñalver der Tageszeitung "Última Hora". "Seit über einem Jahr erlebe ich den schlimmsten Albtraum meines Lebens." Begonnen hatte alles, als er sein Chalet einem deutschen Paar überließ - zur Nutzung als Wohnraum wohlgemerkt. Im Juli 2014 hätten sich dann die Nachbarn bei ihm gemeldet und berichtet, dass in der Finca wilde und vor allem sehr laute Partys stattfinden.

Die Musik sei inzwischen leiser, nachdem die Guardia Civil eingegriffen hat, sagt Peñalver. Doch die Partys gingen weiter - ohne dass er eine Handhabe dagegen hat. Auch Consells Bürgermeister Andreu Isern, den Peñalver bereits um Hilfe gebeten hat, sieht sich machtlos gegenüber dem wilden Treiben in seiner beschaulichen Gemeinde.

Angekündigt werden die Sexpartys auf dem deutschen Internetportal www. joyclub.de unter dem Motto "My First Sexy White Party" oder "My First Ü-40 Pool Party" für "aktive und tolerante" Paare und Singles. Laut Website erwarten die Gäste auf dem traumhaften Anwesen in Consell verschiedenen Love Areas, Pool, Jacuzzi und "XXL-Spielwiesen" im Outdoorbereich. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |