Palma de Mallorca schließt drei Strände wegen Verunreinigung

Betroffen war am Donnerstag (3.9.) auch ein Abschnitt an der Playa de Palma - schuld sind die intensiven Regenfälle

04.09.2015 | 11:23
Fotogalerie: So sah es am Donnerstag an den Stränden aus

An der Playa de Palma sowie an weiteren Stränden in Palma de Mallora sind am Donnerstag (3.9.) mehrere Abschnitte wegen Verunreinigung des Wassers gesperrt worden. Die Rote Fahne wurde auf Höhe von Balneario 13 an der Playa de Palma sowie an den Stränden von Can Pere Antoni und Ciutat Jardí gehisst, wie es in einer Pressemitteilung der Stadtwerke Emaya heißt.

Mallorca-Urlauber an der Playa de Palma hatten der MZ berichtet, dass sie am Morgen aufgefordert worden seien, das Wasser zu verlassen. Wegen fehlender Sprachkenntnisse habe man aber nicht genau verstanden, was der Grund gewesen sei.

Durch die intensiven Regenfälle der vergangenen Tage seien "verunreinigte Substanzen" ins Meer gespült worden, so wie dies auch schon in früheren Fällen passiert sei. Emaya verweist auf einen Wassergraben, der direkt am Balneario 13 ins Meer mündet. Im Fall von Can Pere Antoni und Ciutat Jardí seien die Kapazitäten der Kläranlage wegen der in kurzer Zeit niedergegangenen Regenmengen überschritten worden, so dass kurzzeitig nicht gereinigtes Wasser ausgetreten sei.

Nach Wasseranalysen habe man deswegen eine Sperrung der Strandabschnitte veranlasst, um die Gesundheit der Badegäste zu garantieren. Baden werde erst wieder erlaubt, sobald die Wasseranalysen dies zuließen. Für weitere Informationen stehe die Bürger-Hotline 010 zur Verfügung. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |