Neun Kilo Kokain am Strand von Cala Mesquida entdeckt

Der Schwarzmarkt-Wert beträgt eine halbe Million Euro

10.09.2015 | 17:13
Blick auf die Drogenpäckchen

Reinigungskräfte der im Nordosten von Mallorca gelegenen Gemeinde Capdepera haben am Montag (7.9.) am Strand von Cala Mesquida neun Kilo hochreines Kokain gefunden. Das Schmuggelgut mit einem geschätzten Wert auf dem Schwarzmarkt von einer halben Million Euro war in einem Rucksack deponiert worden. Die sechs mit Klebeband verschlossenen Pakete übergaben Ortspolizisten der zuständigen Guardia Civil.

Kokain gelangt auf unterschiedlichen Wegen auf die Insel – oft im Magen von Kurieren oder sogar per Paketdienst und versteckt in Teddybären, wie im vergangenen Mai geschehen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |