Polizisten nach Raubüberfall an der Playa festgenommen

Die Täter sollen Einkünfte einer Hotelkette in Höhe von 300.000 Euro erbeutet haben

09.09.2015 | 21:20
Ein Festgenommener wird abgeführt.

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat am Mittwochmorgen (9.9.) drei Personen festgenommen, denen ein Überfall an der Playa de Palma im Juli zugeschrieben wird. Zwei der drei Verdächtigen sind Polizisten - ein pensionierter Beamter sowie einer im aktiven Dienst.

Die Razzia am Mittwochmorgen fand in Palmas Viertel Ciutat Jardí und in der Gemeinde Llucmajor statt. Sichergestellt wurden mehrere Fahrzeuge, darunter ein Geländewagen und eine Harley Davidson, sowie eine große Menge Bargeld.

Bei dem Überfall am 24. Juli waren 300.000 Euro erbeutet worden. Zwei Männer hatten sich als Polizisten ausgegeben und hatten einen Autofahrer mit einer Pistole gezwungen, ihnen sein Fahrzeug zu überlassen. Mit diesem ergriffen sie anschließend die Flucht. Im dem Fahrzeug waren die Einkünfte einer Hotelkette transportiert worden, die sich auf rund 300.000 Euro belaufen haben sollen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |