Thomas Cook will weiter auf Mallorca investieren

In den letzten drei Jahren hat der Konzern 25 Millionen Euro in Hotels auf der Insel gepumpt

09.09.2015 | 12:16

Europas zweitgrößter Reiseveranstalter setzt weiter auf Mallorca: Thomas Cook hat in den vergangenen drei Jahren für rund 25 Millionen Euro Hotels auf der Insel modernisiert. Diese Strategie will der Konzern in den kommenden Jahren beibehalten: "Wir haben nicht vor, die Investitionen zu verringern", sagte CEO Peter Fankhauser am Mittwoch (9.9.) bei einer Pressekonferenz auf der Insel. Mallorca sei in Spanien das wichtigste Zielgebiet.

Im vergangenen Jahr habe man 2,1 Millionen Touristen aus 15 Ländern nach Mallorca geschickt und somit einen Marktanteil von 16 Prozent erzielt. "Wir sind hier Platzhirsch und wollen diese Position verteidigen", sagte Fankhauser.

Weltweit betreibt Thomas Cook 209 Hotels unter den eigenen Marken Sentido, Smartline, Sunwing, Sunprime und Sunconnect. 51 dieser Hotels befinden sich in Spanien. Mit 32 Häusern auf den Balearen - 25 davon auf Mallorca - befinden sich mehr als die Hälfte von ihnen auf den Inseln. /jw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |
.parentNode.insertBefore(st, s); })();