Motoröl auf Olivenbäume: Nachbarschaftsstreit endet mit Haftstrafe

Ein Imker aus Puigpunyent hatte sich bei seinem Nachbarn gerächt

10.09.2015 | 11:22

Ein Nachbarschaftsstreit auf Mallorca hat eine Gefängnisstrafe zur Folge: Ein Gericht in Palma de Mallorca hat am Mittwoch (9.9.) einen Bienenzüchter zu einem Jahr Haft und 2.100 Euro Strafe verurteilt.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Finca-Besitzer in Puigpunyent im April 2014 Motoröl auf 19 Olivenbäume seines Nachbarn gegossen hatte. Dadurch wurde das Gelände vergiftet. Zudem hatte er Steine auf das Nachbargrundstück geworfen.

Laut dem Urteil handelte der Imker aus Rache. So soll der Nachbar zuvor seine Felder ausgeräuchert haben, woraufhin auch Bienen starben. Gegen das Urteil will der Imker in Revision gehen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |