Nie drängten sich mehr Touristen auf Mallorca als im August

Die Zahl der deutschen Urlauber ist allerdings um gut zehn Prozent gesunken - doch das hat einen einfachen Grund

24.09.2015 | 15:49
Palma im August: Schlangestehen vor der Kathedrale.

Was sich seit Beginn der diesjährigen Sommersaison abzeichnete, bestätigen nun die Statistiken: Mallorca durfte im August einen neuen Besucherrekord verbuchen: 1,75 Millionen Touristen drängten sich im Laufe des Monats auf der Insel - darunter 1,55 Millionen Ausländer und gut 200.000 spanische Urlauber.

Sorge bereitet Mallorcas Tourismusbranche allerding, dass in diesem August im Vergleich zum Vorjahresmonat fast elf Prozent weniger Deutsche gezählt wurden. Die Vorsitzende des Hoteliersverbands, Inma Benito, erklärt sich den Rückgang damit, dass die Deutschen sehr sensibel auf Preisanstiege reagierten. Das balearische Tourismusministerium indes sieht es gelassen: Der diesjährige Einbruch folge auf einen ebenso hohen Anstieg (von rund elf Prozent) im Vorjahr, man liege deshalb wieder bei den Zahlen von 2013.

Eine andere Erklärung für die gesunkene Mallorca-Reiselust der Deutschen könnte aber auch der besonders sonnige und heiße August gewesen sein: Weil das Wetter in diesem Jahr auch zu Hause gut genug gewesen ist, hätten sich viele mögliche Last-Minute-Bucher am Ende doch für Ferien im eigenen Land entschieden.

Gestiegen ist indes die Zahl der Urlauber aus Frankreich, Italien, Portugal und der Schweiz. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |