Touristensteuer: Einheimische und Briten nicht amused

24.09.2015 | 14:42

Die geplante Touristensteuer, die die Balearenregierung notfalls auch gegen den Willen Madrids durchboxen will, sorgt für Unmut. Zum einen machte die britische Presse auf die enormen Auswirkungen auf die Urlaubskasse ihrer Landsleute aufmerksam: Durch die Ökoabgabe würde ein zweiwöchiger Mallorca-Aufenthalt eine vierköpfige Familie fast 110 Euro mehr kosten, errechnete etwa die „Daily Mail". Zum anderen regt sich auf Mallorca Widerstand, da auch Einheimische, die in Hotels der Insel übernachten, die Abgabe entrichten müssten. Eine Unterscheidung zwischen In- und Ausländern ist allerdings nicht möglich, da sie gegen EU-Recht verstoße, heißt es in der Landesregierung.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |