Urlauberin stürzt 25 Meter tief ins Meer

Die Rettungskräfte hatten Mühe, die 56-Jährige zu bergen

26.09.2015 | 10:08

Eine britische Touristin hat sich bei einem Sturz ins Meer aus 25 Metern Höhe bei Calviá im Westen von Mallorca schwer an der Wirbelsäule verletzt. Die 56-jährige Frau hatte am Freitag (25.9.) bei einer Wanderung an der Cala Falcó den Halt verloren und knallte von Felsen aus seitlich auf die Wasseroberfläche. Sie verbrachte mit ihren zwei Kindern in Magaluf ihren Urlaub.

Die Rettungskräfte brauchten einige Zeit, um die Frau aus dem dort nur schwer erreichbaren Meer zu bergen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |