Junípero Serra-Statue in Kalifornien geköpft

Es ist bereits der zweite Anschlag auf Gedenkstätten des Heiligen binnen weniger Wochen

17.10.2015 | 11:03
DIe Statue im kalifornischen Monterey fiel Vandalen zum Opfer

Eine Statue des Missionars aus Mallorca, Junípero Serra, ist im kalifornischen Monterey Vadalismus zum Opfer gefallen. Die 1891 errichtete Statue wurde geköpft. Es ist bereits der zweite Anschlag auf eine Gedenkstätte des Missionars innerhalb weniger Wochen.

Ende Septmeber war bereits sein Grab in der kalifornischen Mission Carmel geschändet worden. Damals sprühten die Täter "Heiliger des Genozids" auf seine letzte Ruhestätte.

Serra war wenige Tage zuvor von Papst Franziskus in Washington D.C. heiliggesprochen worden. Die Arbeit des Missionars aus Petra ist aber weiterhin umstritten. Mehrere Verbände von Ureinwohnern werfen ihm Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |