Arbeitslosenquote sinkt auf 13,9 Prozent

Die Zahl der Menschen ohne Job auf den Balearen verringert sich auf 89.500. Die Inseln stehen damit besser da als der Rest des Landes

23.10.2015 | 10:28

Die Arbeitslosenquote auf Mallorca und den übrigen Balearen-Inseln ist im dritten Quartal des Jahres 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11,4 Prozentpunkte auf nun 13,88 Prozent gesunken. Das geht aus der Quartalsumfrage (EPA) des spanischen Statistik-Instituts (INE) hervor. Die Zahl der Menschen ohne Arbeit sank demnach von 101.000 im vergangenen Jahr auf nun 89.500.

Damit haben die Balearen zu den Spitzenreitern auf diesem Gebiet, den Regionen Navarra (13,57 Prozent), La Rioja (13,59 Prozent) und dem Baskenland (13,76 Prozent), aufgeschlossen und liegen über sieben Prozentpunkte unter dem Landesdurchschnitt (21,16 Prozent).

Im Sommer waren auf den Balearen insgesamt 555.300 Menschen in einem Beschäftigungsverhältnis - 59,16 Prozent der Gesamtbevölkerung -, was der höchsten Quote spanienweit entspricht. 98 Prozent der neu unterschriebenen Arbeitsverträge bezogen sich auf Vollzeitjobs. Viele von ihnen waren allerdings auf die Sommermonate und somit die Hauptsaison auf den Inseln beschränkt.

Die Gewerkschaften kritisieren, dass viele der neuen Jobs zeitlich befristet und schlecht bezahlt sind. In Spanien werden zwei Arbeitslosen-Statistiken geführt: die der auf einer Umfrage basierten EPA und die der beim Arbeitsamt Gemeldeten. Im September 2015 waren 56.531 Menschen auf den Balearen als arbeitslos registriert. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |