Luxushotels an der Playa de Palma: Es darf gebaut werden

Baustopp für Llaüd Palace aufgehoben - Lizenz für Fünf-Sterne-Haus von Hipotels

28.10.2015 | 09:34
Jetzt darf hier wieder weitergebaut werden.

Die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca hat den Baustopp für das Hotel Llaüd Palace an der Playa de Palma aufgehoben, nachdem die Untersuchungen zum tödlichen Arbeitsunfall auf der Baustelle im September abgeschlossen sind. Es liege nun eine Genehmigung für das Bauprojekt vor, das den Vorgaben des Masterplans für die Playa de Palma (PRI) entspreche, hieß es am Dienstag (27.10.) im Rathaus.

Bei dem Arbeitsunfall waren am 21. September zwei Bauarbeiter ums Leben gekommen, als auf der Baustelle an der Kreuzung der Straßen Trobadors und Avenida América eine rund 50 Tonnen schwere Betondecke auf sie stürzte. Die Stadtverwaltung warf daraufhin dem Bauträger vor, nur eine Genehmigung für die Ausschachtung, nicht aber für die weiteren Arbeiten zu haben. Das Verfahren gegen den Hotelkonzern wegen Verstößen gegen Bauvorgaben werde deswegen fortgesetzt.

Die Stadtverwaltung hat unterdessen auch eine Genehmigung für den Bau eines weiteren Fünf-Sterne-Hotels an der Playa de Palma ausgestellt. Es handelt sich um das Hotel Said der Kette Hipotels, das zudem direkt daneben auch ein Vier-Sterne-Hotel an der Playa errichtet. Das Baugelände befindet sich hinter dem MegaPark. Die Genehmigung, mit der die geplanten sieben Stockwerke des Fünf-Sterne-Hauses hochgezogen werden könne, steht aber laut Stadtverwaltung aber noch aus. 

Den Bau beider Häuser lässt sich die Hotelkette, die mehr als ein Dutzend Häuser auf Mallorca, in Andalusien und auf den Kanaren betreibt, nach eigenen Angaben mehr als 70 Millionen Euro kosten. Das Vier-Sterne-Hotel mit 80 Zimmern soll Gran Playa de Palma heißen, das Fünf-Sterne-Hotel mit 220 Zimmern Playa de Palma Palace. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |