Unternehmer und Anwohner kämpfen für Bewirtung auf dem Borne

Der Verband Afedeco hält ein Verbot für einen Fehler ruft eine Pressekonferenz ein

01.11.2015 | 19:59
Die Diskussion um die Terrassen auf dem Borne geht am Dienstag (3.11.) in die nächste Runde.

Das Ringen um den Erhalt der Terrassen auf dem Paseo del Borne geht in die nächste Runde: Am Dienstag hat der Restaurantverband von Mallorca gemeinsam mit dem Nachbarschaftsverein Es Born-Sant Nicolas und dem Unternehmerverband Es Born zu einer Pressekonferenz geladen. Sie wollen sich gemeinsam dafür einsetzen, dass die anliegenden Lokale ihre Tische und Stühle auch weiterhin auf dem Borne aufstellen dürfen.

Umfrage: Sollten auf dem Borne weiterhin Tische und Stühle stehen?

Zudem hat der balearische Einzelhändlerverband Afedeco das Rathaus am Freitag (30.11.) gebeten, die Genehmigung für die Außenbereiche der Restaurants zu verlängern und die Geschäftsmodelle weiter zu auszubauen. Sie förderten die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Stadt, so der Verband.

Die Sondergenehmigung, die das Aufstellen von Tischen und Stühlen auf dem Boulevard überhaupt ermöglicht hatte, läuft im Februar 2016 aus. Nach dem Regierungswechsel hatte das aktuelle Linksbündnis angekündigt, die Erlaubnis nicht verlängern zu wollen. /jw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |