Zahl der Balkonstürze stark rückläufig

Die britische Botschaft führt dies auf eine verstärkte Kampagne zurück

03.11.2015 | 12:42
Fotogalerie: So geht es in der Hauptsaison in Magaluf zu

Die Zahl der Balkonstürze auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln ist stark rückläufig. Wurden während der Sommermonate 2013 noch 13 Fälle gezählt, waren es im vergangenen Jahr neun und in diesem Jahr nur drei Fälle. Das hat die britische Botschaft in Madrid gegenüber der Zeitung "Daily Bulletin" mitgeteilt.

Botschafter Simon Manley dankte den Behörden, Tourismusunternehmen und Reiseveranstaltern für ihre Anstrengungen, den Urlauber der britischen Partytouristen sicherer zu machen. Eine Kampagne in den sozialen Netzwerken (#holidaywin/ #holidayfail) sowie die Verteilung von Stickern in Hotels, mit denen vor Balconing gewarnt wird, habe Erfolg gezeigt.

Obwohl die Zahl der britischen Urlauber gestiegen sei, gebe es weniger ärztliche Behandlungen. Die Zahl sank von 516 im Sommer vergangenen Jahres auf 495 in diesem Jahr. Es seien auch weniger mutmaßliche Vergewaltigungen registriert worden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |