Bauarbeiter statt Urlauber: Wie sich Peguera und Magaluf hübsch machen

Nach dem Ende der Saison wurde in den Ortsteilen mit Bauarbeiten begonnen

05.11.2015 | 19:08
Hier wird gerade in Peguera gebaut.

Die Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca hat nach dem Ende der Hauptsaison mit Bauarbeiten in den Ortskernen von Peguera und Magaluf begonnen. Mit dem Startschuss im November werde sichergestellt, dass bis zur neuen Urlaubssaison alle Arbeiten abgeschlossen seien, heißt es in einer Pressemitteilung vom Donnerstag (5.11.). Die Arbeiten seien der Anfang einer ganzen Serie von Verschönerungsmaßnahmen während der Legislaturperiode.

Das wird gebaut:

- Zweite Phase des Boulevards in Magaluf, der insgesamt 1,1 Millionen Euro kostet. Zum einen bringt die Gemeinde die Infrastruktur in Ordnung - Kabel werden unter die Erde verlegt, Kanalleitungen erneuert, Glasfaserkabel verlegt -, zum anderen wird die Straße unter anderem durch breitere Gehsteige aufgehübscht.

- Plaza de Magaluf: Der Platz soll optisch in die Avenida integriert werden. Die Bauarbeiten dauern laut Planung bis Januar und kosten 215.000 Euro.

- Carrer Eucaliptus in Peguera: Auch hier werden die Gehsteige erweitert. Die Kanalisation wird erneuert, Kabel werden unter die Erde verlegt, Glasfaserkabel installiert, Barrieren beseitigt. Die Arbeiten kosten 645.000 Euro und sollen bis März abgeschlossen sein. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |