Neue Müller-Drogerie in Palma: Blick frei auf die Fassade

Das Gebäude der neuen Filiale an der Plaça d'Espanya hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich

07.11.2015 | 10:10
Blick auf die restaurierte Fassade.

Das Gerüst ist abgebaut: Das Gebäude an der Plaça d'Espanya in Palma de Mallorca, in dem noch vor Weihnachten eine neue Filiale der Drogerie Müller eröffnen soll, erstrahlt in neuem Glanz.

Während die denkmalgeschützte Außenfassade erhalten blieb und restauriert wurde, hat der deutsche Drogerie-Konzern des Mallorca-Fans Erwin Müller das Gebäude im Innenbereich von Grund auf sanieren lassen. Die neue Filiale findet auf rund 1.400 Quadratmetern im Erd- und Untergeschoss Platz, in den oberen Stockwerken sind Büros und Wohnungen geplant. Bislang betreibt Müller elf Filialen auf Mallorca, zuletzt wurde in Palmas Gewerbegebiet Llevant und im Gewerbegebiet von Inca Eröffnung gefeiert.

Das Gebäude hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich, wie sich auch bei den Bauarbeiten herausstellte. Entdeckt wurde etwa der Zugang zu einem Tunnel, in dem einst die Straßenbahn bis zum Hafen verkehrte. Im Spanischen Bürgerkrieg (1936-1939) wurde er als Luftschutzbunker benutzt. Bevor Müller das Gebäude erwarb, hatten sich darin Anhänger der sozialen Protestbewegung 15-M eingerichtet und etwa Sprach- und Yogakurse abgehalten. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |