Demonstration gegen Terror von Paris auf Mallorca

Am Samstag (14.11.) wurde vor dem Consolat de Mar in Palma vor allem den über 130 Toten gedacht und Solidarität mit Frankreich bekundet

15.11.2015 | 12:30

Auch Mallorca reagiert entsetzt auf die terroristischen Anschläge in Paris, bei denen am Freitagabend (13.11.) nach Berichten verschiedener Medien zwischen 120 und 140 Menschen ums Leben kamen. Mehrere Verbände haben für Samstagmittag (14.11.) um 12 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Consolat de Mar in Palma de Mallorca aufgerufen. Dort bekundeten über hundert Personen Solidarität mit Frankreich bekundet, verurteilten die Anschläge und gedachten der Toten.

Auch verschiedene Politiker auf den Balearen haben ihre Betroffenheit über die Attentate ausgedrückt. Mehrere offizielle Veranstaltungen, die für das Wochenende geplant waren, wurden abgesagt. Der Inselrat verschob aus Respekt für die Opfer von Paris die Präsentation seines Haushalts, der für diesen Samstag geplant war.

Am Freitagabend hatte eine Anschlagsserie die französische Hauptstadt erschüttert. An sechs verschiedenen Orten wurden nahezu zeitgleich Attacken gegen die Bevölkerung verübt, unter anderem eine Geiselnahme in einem Konzertsaal, Schüsse auf Menschen in Restaurants und Bars sowie Explosionen im Umkreis des Fußballstadions "Stade de France", wo am Abend das Freundschaftsspiel Frankreich - Deutschland (2:0) stattfand. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |