Geschlossene Hotels: der große Winterschlaf in Calvià

Welche Häuser in der Nebensaison trotzdem noch aufbleiben

17.11.2015 | 13:46
Eines der geschlossenen Hotels in Santa Ponça.

Trotz der vollmundigen Ankündigungen zur Belebung der Nebensaison auf Mallorca bleiben in dieser Wintersaison in der Großgemeinde Calvià nur rund zehn Prozent der insgesamt 214 Hotels über den gesamten Winter geöffnet. In Santa Ponça ist sogar kein einziges großes Hotel zwischen November und Februar auf, wie aus einer offiziellen Auflistung von Hoteliersvereinigungen und Gemeinde hervorgeht, die der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" vorliegt.

Im Tourismusgebiet von Palmanova-Magaluf machen rund 30 Häuser bis Mai die Pforten dicht. Das einzige große Hotel, das durchgehend geöffnet bleibt, ist das "Vistasol" in der Nähe von Punta Ballena, das sich auf Urlauber aus skandinavischen Ländern spezialisiert hat. Ein Großteil der 84 Hotels dagegen macht bis April oder sogar Mai Winterpause. Geöffnet haben vor allem kleinere Häuser.

In Santa Ponça bleiben nur das "Golf de Santa Ponça" und die "Apartamentos Delfín Casa Vida" geöffnet. Das "Bahía del Sol" soll bereits Anfang Februar in die Saison starten.

Besser sieht es in Peguera aus, hier bleiben 8 der 69 Hotels durchgehend geöffnet. Viele Häuser starten zudem bereits im Februar und März in die Saison.

Im Gebiet von Portals Nous-Bendinat halten das "OD Port Portals" und das "Lindner Golf and Wellness Resort" die Stellung, in Illetes das "Maricel". /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |