Lettisches Paar nach Messerattacke auf Mallorca-Deutschen festgenommen

Die beiden gaben sich als Urlauber aus, denen die Dokumente geklaut worden waren - das Opfer gewährte ihnen daraufhin Zutritt zu seiner Wohnung und hatte Sex mit der Frau

29.11.2015 | 09:57
Am Mittwoch (25.11.) wurden der Mann und die Frau aus Lettland dem Haftrichter vorgeführt.

Die Nationalpolizei hat auf Mallorca einen Mann und eine Frau aus Lettland festgenommen, die einen deutschen Inselresidenten mit einem Teppichmesser attackiert und ihm dabei zahlreiche Schnittwunden, vor allem am Hals und im Gesicht zugefügt haben sollen. Das Opfer musste mit Dutzenden Stichen genäht werden. Zu dem Vorfall kam es Polizeiinformationen zufolge am Sonntag (22.11.).

Wie die Polizei mitteilte, soll der Deutsche – laut MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" handelt es sich um einen 45-Jährigen, der in der Altstadt von Palma de Mallorca wohnt – am frühen Sonntagmorgen in einer Bar eine junge Frau kennengelernt haben, die sich als Urlauberin aus Lettland vorstellte. Sie erzählte ihm, dass ihr und ihrem Begleiter alle Dokumente gestohlen worden seien und sie seit Tagen in einem Zelt schlafen würden. Der Deutsche bot den beiden daraufhin an, mit in seine Wohnung zu kommen, um zu frühstücken, sich zu waschen und um die Wiederbeschaffung der Dokumente zu kümmern.

Laut Polizeibericht soll sich die Frau im Laufe des Tages auf ein Schäferstündchen mit dem Gastgeber eingelassen haben, woraufhin die beiden im Schlafzimmer des Deutschen verschwanden. Als sie wieder ins Wohnzimmer kamen, habe der Lette ihn mit einem Teppichmesser angegriffen, ihm zahlreiche Schnitte am ganzen Körper zugefügt und geschlagen, bis er das Bewusstsein verlor, gab das Opfer später zu Protokoll. Als er wieder zu sich kam, habe er versucht, seine Wohnung zu verlassen, sei von den Angreifern aber daran gehindert worden. Allerdings waren zu diesem Zeitpunkt bereits die Nachbarn aufmerksam geworden. Daraufhin ergriffen die beiden Letten die Flucht, wurden jedoch vor dem Haus von einer Polizeistreife gefasst.

Die beiden jungen Leute – laut "Diario de Mallorca sollen sie 21 Jahre alt sein – wurden festgenommen, vernommen und am Mittwoch (25.11.) dem Haftrichter vorgeführt. Ihnen wird versuchter Totschlag zur Last gelegt. Das Opfer wurde nach dem Angriff stationär im Krankenhaus Son Llàtzer behandelt, befand sich aber zu keinem Zeitpunkt in Lebensgefahrt. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |