Holzdiebe fällen 400 Mandelbäume bei Binissalem

Die Unbekannten hatten ihren Coup offenbar gut geplant

29.11.2015 | 09:22

Die Holzdiebe gingen alles andere als diskret vor: Vier Tage lang fällten sie rund 400 Mandelbäume auf einer Finca bei Binissalem im Inselinnern von Mallorca und schafften sie in Lkw davon. "Meine Frau und ich haben drei schlaflose Nächte hinter uns", so der Besitzer gegenüber der Zeitung "Última Hora", "sie haben uns die Finca zerstört".

Es handelt sich um den ersten Raubzug von Holzdieben dieses Ausmaßes auf Mallorca. Die Täter hatten die Familie offenbar tagelang observiert und wussten so bescheid, dass am Montag (23.11.) niemand auf der 4,5 Hektar großen Finca sein würde. Bis Donnerstag fällten sie systematisch mit Kettensägen die Bäume.

Zwar wurden Anwohner auf den Lärm aufmerksam. Als sie jedoch bei den Holzfällern nachfragten, zeigten diese ihnen offensichtlich gefälschte Unterlagen, wonach die Besitzer die Erlaubnis erteilt hätten. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |