Unbekannte plündern Grab in Ausgrabungsstätte

Der Vorfall ereignete sich in Almallutx in der Serra de Tramuntana

15.12.2015 | 11:01
Hier lagen vorher Knochen

Unbekannte haben ein 800 Jahre altes arabisches Grab in der Ausgrabungsstätte Almallutx in der Serra de Tramuntana im Norden von Mallorca ausgeplündert. Sämtliche dort befindliche Knochen seien verschwunden, sagte am Freitag (11.12.) der zuständige Chef-Archäologe Jaume Deyà. Er habe das geplünderte Grab am Donnerstag bei einer Ortsbegehung entdeckt. Deyà bezeichnete die Tat als "Vandalismus". Nur einmal habe es in Almallutx davor ein Problem gegeben: Vor zwei Jahren habe er dort einen Mann mit einem Metalldetektor ausgemacht, der sich aber schnell wieder entfernt habe.

Im Augenblick arbeiten die Archäologen nicht vor Ort, weil es Probleme mit der Finanzierung gibt. Sie verlangen schon seit Jahren, dass das Gebiet in der Nähe von Escorca offiziell zur archäologischen Zone erklärt wird. Die Forscher haben dort insgesamt etwa 30 Gräber gefunden und glauben, dass es dort noch erheblich mehr gibt. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |