Elf Festnahmen bei Razzia in Cafés und Restaurants in Palma

Die Ermittler gehen dem Verdacht nach, dass Mitarbeiter ausgebeutet wurden

14.12.2015 | 21:06
Inspektionen in Palma.

Einsatzkräfte von Nationalpolizei und Arbeitsinspektion haben am Montag (14.12.) bei einer großen Razzia in mehreren Cafés und Restaurants in der Innenstadt von Palma de Mallorca elf Personen vorläufig festgenommen.

Die Inspektoren gingen dem Verdacht nach, dass Arbeiter ausgebeutet und Arbeitnehmerrechte verletzt wurden. Betroffen sind offenbar vor allem Ausländer, die Marathon-Schichten arbeiten mussten und keine regulären Verträge haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass große Summen der Sozialversicherung vorenthalten wurden.

Beteiligt an der Aktion, der offenbar Anzeigen von betroffenen Ex-Angestellten vorausgingen, waren laut Lokalmedien rund 50 Beamte. Durchsucht wurden Lokale an der Plaça Major, in den Straßen Colón und Palau Reial, im Lonja-Viertel sowie Privatwohnungen der Eigentümer der Lokale. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |