Meer um Dragonera soll Schutzgebiet werden

21.12.2015 | 17:12

Das Meer um die Dracheninsel Dragonera vor Sant Elm soll zum Schutzgebiet erklärt werden. Auf eine Fläche von 708 Hektar, die Meeres­biologen zufolge von einer großen Artenvielfalt geprägt ist, dürfte dann nur noch unter strengen Auflagen gefischt werden. Auch Wassersportaktivitäten wie Tauchen wären künftig limitiert. Die Einrichtung eines Reservats wird seit Langem von der Gemeinde Andratx gefordert, nun macht sich auch die balearische Landesregierung dafür stark. Bis zur endgültigen Entscheidung müssen allerdings noch diverse andere Institutionen zustimmen. Die Insel Sa Dragonera selbst ist bereits seit Jahrzehnten ein Naturpark.

Zudem werden Forderungen nach zwei Meeresreservaten an der Nordküste der Insel, bei Port de Sóller, und bei Cala Sant Vicenç in der Gemeinde Pollença, laut. Für das Reservat s´Illeta bei Sóller gab es 2008 bereits eine Initiative der örtlichen Fischer, die aber im Sande verlief. Noch völlig in den Kinderschuhe steckt indes das andere Vorhaben, das Anwohner von Cala Sant Vicenç anregen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |