Mehr als 3.000 Familien sollen 2016 Hartz IV erhalten

Die balearische Regierung hat dem Gesetzesentwurf zugestimmt, der Familien mit Kindern monatlich Sozialhilfen von 428 Euro zuspricht

19.12.2015 | 11:36
Die balearische Sozialministerin Fina Santiago.

Die Sozialhilfe für Familien auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln kommt: Die balearische Regierung hat am Freitag (18.12.) beschlossen, den Entwurf für ein Sozialhilfegesetz im Eilverfahren ins Parlament zu bringen. Für das kommende Jahr sind im Haushalt der Autonomen Region bereits 20 Millionen Euro vorgesehen, die 2016 an 3.000 bis 4.000 Familien ohne Einkommen gehen sollen.

Die Hilfen sollen in den kommenden Jahren auf weitere Personen mit geringen Einkünften ausgeweitet werden, teilte die balearische Sozialministerin Fina Santiago mit. Die Regierung geht davon aus, dass allein im kommenden Jahren zwischen 9.000 und 12.000 Personen profitieren werden, die benachteiligten Familien auf den Balearen angehören.

Haushalte mit einem Kind unter 18 Jahren erhalten 428 Euro. Der Betrag steigt für siebenköpfige Familien auf maximal 776,58 Euro an und kann mit anderen Sozialhelfen ergänzt werden, die den Antragstellern zustehen.

Mit diesem Schritt löst die Linksregierung eines ihrer Wahlversprechen ein. /jw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |