9,6 Prozent weniger ausländische Mallorca-Urlauber im November

Seit Jahresbeginn wurde allerdings ein deutlicher Zuwachs verzeichnet

06.01.2016 | 09:42
Immer ein Besuchermagnet: die Kathedrale

Die Zahl der ausländischen Urlauber auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln ist im November um 9,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurückgegangen, und zwar auf knapp 104.000. Die meisten Urlauber kamen laut den Zahlen des spanischen Statistikinstituts vom Mittwoch (30.12.) aus Deutschland (64 Prozent), dahinter folgt Großbritannien mit 13,5 Prozent.

Im Zeitraum Januar bis November 2015 stieg die Zahl der Balearen-Urlauber um 2,6 Prozent. Gezählt wurden insgesamt 11,55 Millionen Touristen.

Spanien registrierte in den ersten elf Monaten des Jahres 64,6 Millionen ausländische Urlauber, das sind 4,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und so viele wie noch nie. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |