Passagier wollte auf Flug von Mallorca nach Ibiza Tür öffnen

Mitreisende überwältigten den offenbar psychisch Kranken, der anscheinend Selbstmord begehen wollte

05.01.2016 | 10:37

Die Passagiere auf einem Flug von Palma de Mallorca nach Ibiza kamen am Montag (4.1.) mit dem Schrecken davon, nachdem ein verwirrter Mitreisender versucht hatte, die Tür des Fliegers zu öffnen. Der Mann, laut Zeitungsberichten ein 44-jähriger Rumäne, soll psychisch krank sein und wollte offenbar Selbstmord begehen, indem er sich während des Flugs in die Tiefe stürzte.

Als andere Fluggäste mitbekamen, dass der Mann sich auf einmal sichtlich nervös an der Flugzeugtür zu schaffen machte, schritten einige von ihnen beherzt ein und konnten ihn schließlich mit Hilfe der Besatzung zu Boden werfen und ruhig stellen. Der Pilot indes informierte sofort den Tower am Flughafen in Ibiza, der dem Flieger umgehend eine Landeerlaubnis erteilte. Gleich nach der Landung wurde der Rumäne von Beamten der Guardia Civil festgenommen und ins Krankenhaus Can Misses in Ibiza-Stadt gebracht. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |