Neue Rekorde an Palmas Flughafen auch ohne Hub von Air Berlin

Durch das Ende des Drehkreuzes gehen dem Airport rund 600.000 Passagiere verloren. Andere Airlines sollen einspringen

07.01.2016 | 11:06
Die Fluglinien werden ihr Engegement in Palma 2016 neu verteilen.

Die Aufgabe des Drehkreuzes durch Air Berlin in Palma dürfte dem Flughafen von Mallorca nach Einschätzung der mallorquinischen Presse kurzfristig ein Minus von 600.000 Passagieren pro Jahr einbringen. Betroffen sind acht Strecken zwischen der Insel und dem spanischen Festland. 

Der spanischen Flughafenbehörde Aena zufolge entspricht das Minus aber nur 1,2 Prozent der jährlichen Passagierzahlen. Zudem haben Fluglinien wie Air Europa, Ryanair, Vueling, Iberia Express und Air Nostrum bereits Interesse an den Strecken vermeldet - insbesondere an der lukrativen Route nach Bilbao. 

Der Flughafen Son Sant Joan werde trotz der Aufgabe des Drehkreuzes auch in diesem Jahr neue Rekorde aufstellen, heißt es in der Pressestelle von Aena. Der Flughafenbetreiber erwartet, dass sowohl britische als auch skandinavische Fluglinien ihr Passagieraufkommen aus den vergangenen beiden Jahren übertreffen werden. Das zeige der Wettbewerb um die Slots für den Sommer.

Auch Air Berlin selbst will das Aufkommen an Inselflügen in der Haupsaison um rund zehn Prozent erhöhen. /jw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |