Polizei will illegalen Motorradrennen den Garaus machen

Geplant sind vor allem entlang der Bergstraße Ma-10 Radarfallen, Verkehrskontrollen und der Einsatz eines Hubschraubers

07.01.2016 | 10:43
Vor allem die Bergstraße Ma-10 zwischen Andratx und Pollença ist bei Rasern auf zwei Rädern beliebt.

Die Polizei auf Mallorca will den illegalen Motorradrennen durch die Serra de Tramuntana den Garaus machen: Medienberichten zufolge bereitet die Guardia Civil groß angelegte Einsätze vor, um Jagd auf die Raser zu machen, die mit ihren tosenden Maschinen die Bergwelt von Mallorca erschüttern.

An neuralgischen Punkten entlang der Bergstraße Ma-10 von Andratx nach Pollença sollen mobile Radarfallen installiert werden. Zudem sind vermehrte Verkehrskontrollen am Straßenrand sowie der Einsatz eines Hubschraubers geplant, der die Raser aus der Luft ins Visier nehmen soll.

Obwohl es laut Polizei auf Mallorca keine richtigen Rennen gibt, bei denen die Teilnehmer um die Wette fahren und die Zeit gemessen wird, stellen manche Motorradfahrer-Gruppen aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit, mit der sie unterwegs sind, und ihrer offensiven Fahrmanöver eine Gefahr für den restlichen Verkehr dar. Die Bürgermeister meherer Tramuntana-Gemeinden, darunter Fornalutx, Valldemossa, Deià und Sóller, fordern seit Langem ein Vorgehen gegen die gefährlichen Motorradrennen. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |