Graffiti-Sprüher zu einem Jahr Haft verurteilt

Der 20-Jährige hatte die sanierte Stadtmauer in Palma sowie eine Festung in Coll d'en Rabassa verunstaltet

15.01.2016 | 10:58
Die besprühte Mauer der Festungsanlage Baluard del Príncep am östlichen Rand der Altstadt von Palma.

Ein Strafgericht auf Mallorca hat einen 20-Jährigen wegen Graffitis zu einem Jahr Haft und einer Geldstrafe von 3.000 Euro verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der junge Mann im Frühjahr 2014 eine Mauer der unlängst hergerichteten Festungsanlage Baluard del Príncep in Palma sowie eine weitere Mauer der Militärfestung Torre d'en Pau in Coll d'en Rabassa besprüht hatte. Beide Gebäude stehen unter Denkmalschutz.

Zwei Polizeibeamte hatten sich exklusiv mit dem Fall beschäftigt und den Mann wenige Wochen nach den Taten aufgegriffen. Er hatte einen Zeichenblock dabei. Die darin enthaltenen Skizzen überführten den Sprüher. Nach Angaben der Ortpolizei gratulierten sowohl der Richter als auch die Staatsanwaltschaft den Ermittlern für ihre Arbeit. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |