Sa Pobla: Plaza Mayor musste teilweise gesperrt werden

Schuld war die Besucherobergrenze von 15.000 zu den Feierlichkeiten von Sant Antoni aufgrund der Terrorwarnstufe 4, die für ganz Spanien gilt

17.01.2016 | 10:03
So geht es üblicherweise in Sa Pobla zu.

Weder die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen aufgrund der Terrorgefahr, noch die Kälte haben die Menschen am Samstagabend (16.1.) davon abgehalten, zu der wohl bekanntesten Sant Antoni-Feier von Mallorca nach Sa Pobla zu fahren. Zeitweise musste die Plaza Mayor von den Sicherheitskräften abgeriegelt werden, weil mehr als 15.000 Menschen die Nit Bruixa feiern wollten. Die Gemeindeverwaltung sah sich gezwungen, darauf hinzuweisen, dass in diesem Jahr die Besucherobergenze gilt.

Schuld daran war die Terrorwarnstufe 4, die im gesamten Land gilt. Es wurde befürchtet, dass es bei mehr Zuschauern zu chaotischen Zuständen kommen könnte, sollte der Platz geräumt werden müssen. Die Obergrenze wird von der Polizei und den Sicherheitskräften überprüft und bei Erreichen der 15.000 Personen wird der Platz abgesperrt.

Bildergalerie: So feiert die Insel Sant Antoni

Im vergangenen Jahr hatte man lediglich mit 12.000 Besuchern gerechnet; eine Einschätzung, die um mehrere tausend Personen übertroffen wurde. In diesem Jahr waren die Organisatoren auf den größeren Andrang vorbereitet, weil die Feier auf einen Samstagabend fiel. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |