280.000 Euro Beute: Polizei klärt Einbruch in Alcúdia auf

Festgenommen wurden jetzt die fünf mutmaßlichen Täter

21.01.2016 | 15:13

Die Guardia Civil auf Mallorca hat einen Einbruch aufgeklärt, bei dem im August vergangenen Jahres 280.000 Euro in Alcúdia im Nordosten von Mallorca erbeutet worden waren. Festgenommen wurden am 19. Januar fünf mutmaßliche Täter, heißt es in einer Pressemitteilung vom Donnerstag (21.1.).

Die Männer waren laut Guardia Civil am 22. August in die Wohnung eines Unternehmers eingebrochen, der ein Restaurant in Port d'Alcúdia betreibt. Aus der Wohnung im dritten Stock stahlen die Täter in Abwesenheit der Bewohner Bargeld in Höhe von 280.000 Euro.

Es habe sich um einen durchgeplanten Raubzug gehandelt, bei dem die Täter jeweils eigene Aufgaben übernommen hätten, heißt es. Bei den Festgenommenen handelt es sich um Rumänen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren, die am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt wurden. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |